Sandstrahlanlagen werden nach zwei Funktionsprinzipien unterschieden:

- Druckluftstrahlanlagen, bei denen die Geschwindigkeit des Strahlmittels mit Druckluft erzeugt wird
- Schleuderradanlagen, bei denen das Strahlmittel mithilfe eines Schleuderrades mechanisch auf sehr großer Geschwindigkeit beschleunigt wird

Druckluftstrahlanlagen und Schleuderradanlagen eignen sich nicht immer für den gleichen Einsatzzweck. Druckluftstrahlanlagen verfügen über Eigenschaften, die die Schleuderradanlagen nicht haben. Bei Druckluftstrahlanlagen können als Strahlmittel grobe Körner, Glaskügelchen, Aluminiumoxid oder andere keramische Körner sowie Kunststoffkörner und Nussschale eingesetzt werden. Bei Druckluftanlagen kann der Strahlbereich genau eingegrenzt werden. Wenn die zu strahlenden Werkstücke kompliziert geformt sind – zum Beispiel die Innenflächen von Löchern –, lassen sie sich mit einer Druckluftanlage bearbeiten. Oft sind Druckluftstrahlanlagen kleiner als Schleuderradanlagen und ihre Anschaffungskosten belaufen sich nur auf einen Bruchteil. Das Produktprogramm von Finnblast Oy umfasst sowohl Druckluft- als auch Schleuderradanlagen, sodass wir dem Kunden die optimale Lösung bieten können.

Puhallussuutin 4,8 mm ja 12,5 mm

Strahldüse 4,8 mm ja 12,5 mm

Im Folgenden Links zu Druckluftanlagen