Bei Durchlaufanlagen wird das zu strahlende Werkstück durch die Strahlkammer transportiert. Das Sandstrahlen geschieht in einem abgeschlossenen Raum. Die für das Durchfahren notwendigen Türen sind abgedichtet, damit kein Strahlmittel und kein Staub in die Umgebung gelangen. Bei Bedarf kann das Beladen der Werkstücke auf die Transportstrecke automatisiert werden.

FB 350

Die FB 350 ist für das  Sandstrahlen von Trägern und Profilen bestimmt.  Die Anlage verfügt in der Strahlzelle über ziehende Rollen und bläst das Profil automatisch rundherum sauber.

Das Modell FB 350 eignet sich auch zum Reinigen runder Rohre. Das Be- und Entladen der runden Rohre kann einfach automatisiert werden.

213_1

213_2

FBL-1000 zum Sandstrahlen von Blechzuschnitten

Das Modell FBL 1000 dient dem Sandstrahlen von Blechzuschnitten. Damit können auch kleine Zuschnitte auf dem durchfahrenden Tisch gestrahlt werden. Die Anlage ist mit zwei Strahldüsen ausgestattet, die auch die Stirnseiten der Zuschnitte sauber strahlen.

Die Anlage ist in zwei Versionen erhältlich: Das eine Modell strahlt die Zuschnitte nur von oben, das andere von beiden Seiten.

213_3

213_4

213_5

Spezialdurchlaufanlagen

Spezialdurchlaufanlagen werden entsprechend den Anforderungen des Kunden konstruiert. Die Zahl und Stellung der Düsen hängt von den zu strahlenden Werkstücken ab. Die Düsen können bei Bedarf beweglich ausgelegt werden. Die Anlage verfügt über einen getrennten Zyklon zum Reinigen des Strahlmittels.

Mit den Spezialanlagen können u. a. die Ränder von Flacheisen oder des Wulstbugs zum Schweißen sauber gestrahlt werden.

Solche Eigenschaften werden z. B. in Werften benötigt.

Oft ist die Sandstrahlanlage mit dem Transportsystem für die Werkstücke verbunden und das Sandstrahlen startet und stoppt automatisch, wenn das Werkstück durch die Strahlzelle transportiert wird.

213_6

213_7